Unsere Projekte

2019 – MOTOgether!

Ein motopädagogisches Bewegungsprojekt für Familien mit Kriegstraumata und Fluchterfahrung (2018-2019) in Kooperation mit Hemayat

Das Projekt MOTOgether! bietet Familien mit Fluchterfahrung Raum, Zeit und Gelegenheit, um in Bewegung zu kommen, miteinander zu spielen, sich auszutauschen, Freude zu erleben und sich wohlzufühlen.

Nicht die psychischen oder körperlichen Einschränkungen oder mögliche Traumata stehen im Blickfeld der motopädagogischen Einheiten. Vielmehr ist das Ziel dieses Gesundheitsförderungsprojektes, die Freude am eigenen Tun und Handeln zu erleben sowie das psychische und körperliche Wohlbefinden der teilnehmenden Kinder und Erwachsenen im Hier und Jetzt zu stärken und zu unterstützen.

2019 – Motopädagogik für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf

Workshops und Schulungen der Mitarbeiter in NÖ, (2018-2019) in Kooperation mit Caritas Diözese St. Pölten

2019 – Informationstag Bewegung und Spaß

April 2019, im Donauzentrum Wien in Kooperation mit MOKI Wien

2015-2019 Bewegte Klasse Symposium

Bga „Gesundes Niederösterreich“, Workshops zu jährlichen Themen

  • 2019, Im Dialog mit Kindern
  • 2018, Ich und mein Körper – Vom Umgang mit sich verändernden Körpergrenzen in der psychomotorischen Entwicklungsbegleitung
  • 2017, Raufen und Rangeln, Spielräume für kraftvollen Körpereinsatz eröffnen
  • 2016, Motopädagogik und der Einsatz im Unterricht
  • 2015, Bewegtes Lernen im Klassenzimmer

2018 – Im Mittelpunkt der Mensch

25 Jahre Psychomotorik Österreich, Tagung und Fest, Oktober 2018 in Kooperation mit vaLeo – Psychomotorische Entwicklungsbegleitung GmbH und PMÖ Psychomotorik Österreich

2016-2017 – Grätzelfest

für ein besseres Miteinander, auf einem Parkplatz in 1020 Wien, in Kooperation mit den Bewohner*innen ( 2016 – 2017)

2014 – 2016 – Generationen Bewegen

Gesundheitsförderung durch psychomotorische Entwicklungsbegleitung für Jung und Alt (2014-2016) in Kooperation mit WiG