Alle Artikel von Albert Zak

Wolfgang Beudels

Lehrer für Sport und Geschichte, Dozent am Fachbereich Sozialwissenschaften der Hochschule Koblenz und dort Leiter des Studiengangs „Pädagogik der frühen Kindheit“.

Renate Zimmer

Erziehungswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt „Frühe Kindheit“ und Professorin für Sportwissenschaft an der Universität Osnabrück.
Direktorin des Niedersächsischen Instituts für Frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe).
National und international bekannt durch Vorträge und Veröffentlichungen: Mehr als 35 Bücher zu den Themen „Frühkindliche Bildung“, „Entwicklungsförderung“, „Gesundheit“, „Bewegtes Lernen“, „Psychomotorik“, die in viele Sprachen (u.a. ins Finnische, Koreanische, Chinesische, Griechische, Polnische) übersetzt worden sind.
Initiatorin und Leiterin der größten Kindheitskongresse Deutschlands „Bewegte Kindheit“ mit 3000 Teilnehmer/innen.

Für ihr bildungs- und gesellschaftspolitisches Engagement für Kinder wurde Renate Zimmer ausgezeichnet mit dem Bundesverdienstorden (2007). 2009 erhielt sie in einem bundesweiten Wettbewerb der Zeitschrift Unicum Beruf den Titel „Professorin des Jahres 2009“.

www.renatezimmer.de

Veronika Pinter-Theiss
  • geboren 1969, verheiratet, wohnhaft in Graz
  • Studium der Sportwissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz, Studium der Motologie an der Phillips-Universität Marburg/Lahn und Universitätslehrgang zur Akademischen Bewegungstherapeutin an der Donau-Universität Krems.
  • Selbständig tätig in der Erwachsenenbildung und in der psychomotorischen Entwicklungsbegleitung von Menschen zwischen 0 und 99 Jahren.
  • Obfrau des Aktionskreises Motopädagogik Österreich (akmö),
  • Geschäftsführerin von vaLeo-psychomotorische Entwicklungsbegleitung GmbH und
  • Vertreterin Österreichs im Europäischen Forum für Psychomotorik
Helga Thaler
  • geboren in Villach, in Hermagor (Kärnten) lebend
  • 1 Sohn
  • Studium der Sportwissenschaften mit Schwerpunkt Prävention/Rekreation an der Universität Graz und Wien
  • Universitätslehrgang Gesundheitsförderung, Graz
  • Motopädagogin (vaLeo-Zusatzqualifikation Motopädagogik)
  • Kinesiologische Ausbildung nach 3 in 1 concepts
  • Spezialisierung als Motopädagogin: Kleinkinder ab 1 Jahr, Kinder im Volksschulalter, motopädagogische Arbeit mit Familien
  • Spezialisierung im Bereich der Gesundheitsförderung: Projektbegleitung im Setting Gemeinde, Kindergarten, Schule und Betrieb mit Schwerpunkt Bewegung
  • Spezialisierung als Referentin: bei vaLeo Psychomotorische Entwicklungsbegleitung GmbH; ASVÖ, Diakonie Kärnten
  • Interessen: Klettern, musizieren, kreatives Arbeiten
Alexandra Kremer
  • geboren in Wels/OÖ, in Wien lebend
  • Studium der Psychologie an der Universität Wien
  • Motopädagogin (vaLeo-Zusatzqualifikation Motopädagogik)
  • Motogeragogin (vaLeo-Erweiterungsqualifikation Motogeragogik)
  • Fachausbildung zur Klinischen und Gesundheitspsychologin (Gesellschaft kritischer Psychologen und Psychologinnen, Psychosomatisches Zentrum Waldviertel, intakt-Therapiezentrum für Menschen mit Essstörungen)
  • Theaterpädagogin (Basisschauspiellehrgang bei Michael Thonhauser)
  • Spezialisierung als Motopädagogin: bei Essstörungen und Übergewicht im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter und bei somatoformen Schmerzstörungen im Erwachsenenalter; motopädagogische Arbeit mit Familien
  • Spezialisierung als klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin: Beratung und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Essstörungen und Übergewicht; Prävention von Essstörungen und Übergewicht in Kindergärten und Schulen
  • Spezialisierung als Theaterpädagogin: Workshops für Menschen mit Übergewicht
  • Spezialisierung als Referentin: bei vaLeo Psychomotorische Entwicklungsbegleitung GmbH; ASKÖ – Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreich; Asylkoordination Österreich; Vitalakademie Wien
  • Interessen: Schauspiel (insbesondere Theater der Unterdrückten nach Augusto Boal), Tanz, Musik, Reisen

„Bewegtes Erleben“

Motopädagogik ist ein ganzheitliches, pädagogisches Konzept aus dem Feld der Psychomotorik. Durch vielfältige, freudvolle, positive Bewegungserfahrungen wird die eigene Persönlichkeit entdeckt und zu gestärkt. Anregungen und Impulse sowie kreative Auseinandersetzung mit Alltags- und Bewegungsmaterialien regen die Kinder an selbst tätig zu werden, eigene Ideen zu finden und diese zu verwirklichen.
Dieses Seminar bietet die Gelegenheit Motopädagogik selbst zu erleben und den theoretischen Hintergrund des Konzepts kennen zu lernen. Wir werden uns mit Alltagsmaterial und Bewegungsimpulsen kreativ beschäftigen und aus dem gemeinsamen Tun und Erleben die theoretischen Aspekte reflektieren. Eine Videopräsentation gibt einen lebendigen Einblick in die gelebte Praxis mit Kindern zwischen 0 und 10 Jahren.

Spiele, Anregungen und Impulse für den 7. Sinn

….mit diesem und einigen weiteren Sinnen, die uns zu Verfügung stehen, werden wir uns an diesem Nachmittag intensiv auf motopädagogische Weise in freudvollem, kreativen miteinander Tun auseinandersetzen, um einen gut gefüllten Ideenrucksack in die eigene Praxis mitnehmen zu können.

Der bewegte Elternabend / VBG

In diesem Seminar zeigen wir zwei Möglichkeiten auf Elternabende praxisnah zu gestalten. Zum einen geht es darum, die psychomotorische Arbeitsweise vorzustellen und die Ziele der Motopädagogik elterngerecht zu formulieren.
Zum anderen wird das Prinzip des Erfahrungslernen für einen Elternabend aufbereitet und die Umsetzung im Erziehungsalltag erläutert.

Informations-Elternabend für Bewegungsgruppen

Jedes Kind braucht Bewegung!
Bewegung ist die Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung. Unsere Bewegungsgruppen für Kinder basieren auf dem Konzept der Motopädagogik. (max. 12 Kinder pro Gruppe)
An diesem Abend stellen wir Ihnen das Konzept und unsere Arbeitsweise vor und beantworten gerne ihre Fragen.
3 Abende zur Wahl
16.9.2019 um 18:00 Uhr
18.09.2019 um 18:00 Uhr
19.9.2019 um 19:00 Uhr

Wir freuen uns über zahlreiches Kommen von Eltern, Großeltern, PädagogInnen, Interessierten…..

Sabine Greinert
  • geboren 1972 in Wien
  • Studium der Pädagogik mit Fächerkombination Sonder- und Heilpädagogik an der Universität Wien
  • Akademischer Lehrgang Psychomotorik und Motopädagogik an der Landesakademie NÖ
  • Studium Sonderschullehramt an der PÄDAK Ettenreichgasse
  • Tätig als selbständige Psychomotorikerin